21.10.2019

Blauer Portugieser

 

Der Blaue Portugieser ist wahrscheinlich von Portugal oder Spanien nach Mitteleuropa gelangt. Durch seine Anspruchslosigkeit an Boden und Lage und seine hohe Fruchtbarkeit hat er einen festen Platz in der deutschen Weinlandschaft.

Wegen seiner frühen Reife zählt er zu den ertragssicheren Rotweinsorten im nördlichen deutschen Weinbau und im Gebiet von Saale und Unstrut. Sein Wein ist überwiegend leicht, nicht allzu farbintensiv und durch seine Säure von frischer Art.